Ausstellung: Zeitreise in Klaras Prachtstraße – die Lehrter vor 30 Jahren

Erstellt von B-Laden, SmArt | Startseite linke Spalte

Eröffnungswochenende 10. bis 13. September, Ausstellung bis 31. Oktober 2021

Einladung zur Zeitreise in Klaras Prachtstraße - Die Lehrter vor 30 Jahren: Wir, die Aktiven vom B-Laden Lehrter Straße, freuen uns, eine Ausstellung mit Fotografien von Prof. Stefan Koppelkamm zur Lehrter Straße aus den 1980er und 1990er Jahren zeigen zu können und laden Sie/Euch herzlich zu dieser Ausstellung im B‑Laden, Lehrter Straße 30, 10557 Berlin, ein.

Eröffnung: Fr, 10. September 2021, 18 Uhr

Sonderöffnung am Eröffnungswochenende: Sa, 11.09. und So, 12.09., 14 –18 Uhr

13. September bis 31. Oktober 2021, Mo + Do von 15 – 19 Uhr, oft auch länger, sowie nach Vereinbarung.

Weitere – derzeit feststehende – Veranstaltungen im September zur Ausstellung

22. September, 15 Uhr: Spaziergang: Geschichte(n) zur Lehrter Straße (mit Ausstellungsbesuch), Treffpunkt: Park Zellengefängnis, Eingang Lehrter Straße

29. September, 15 Uhr: Erzählcafé mit Ingrid Thorius, Tochter von Klara Franke, Ort: B-Laden

Wir laden alte und neue Bewohner*innen und alle anderen Interessierten ein zu einer Zeitreise in die "Billige Brachtstraße" von Klara Franke mit Bildern und Gesprächen. Prof. Koppelkamm wird erzählen, welche Freiräume zu Krativität und Engagement einluden. Weitere Veranstaltungen sind geplant.

Stephan Koppelkamm

Nach seinem Studieum in Grafik Design, Fotografie, Malerei und Druckgrafik an der Kunsthochschule Kassel zog Stephan Koppelkamm nach Berlin und arbeitet als Fotograf und Autor für Bauwelt, Häuser, Art, FAZ-Magazin und Internationale Bauausstellung. !1987 eröffnete er in der Lehrter Straße ein Büro für Ausstellungsgestaltung und Grafik Design und wohnte auch in der Lehrter Straße. Von 1993 - 2017 war Stefan Koppelkamm Proffessor für Visuelle Kommunikation an der Kunsthochschule Berlin-Weisensee.

Die Ausstellung wird unter anderem über das Projekt Stärkung und Qualifizierung des Vereins Billige Prachtstraße und des B-Ladens des Quartiersmanagemnts Moabit-Ost im Rahmen des Programms Sozialer Zusammenhalt finanziert.