Quelle: Quartiersmanagement Berlin

Über das Programm „Soziale Stadt“

Das Quartiersmanagement wird finanziert aus Mitteln des Landes Berlin, der Europäischen Union und des Bundes. Mit dem Berliner Quartiersmanagement erhalten die Stadtteile zusätzliche finanzielle Mittel, die zur Verbesserung von Lebenschancen, zur Förderung der Integration und zur Aktivierung der Bewohnerinnen und Bewohner eingesetzt werden. Diese Mittel werden in einer Fondsstruktur mit vier Quartiersfonds bereitgestellt, unterteilt in kurzfristige und langfristige Projekte und strukturelle Maßnahmen. Grundlage für den Einsatz der Mittel sind die gemeinsam in den Quartieren erarbeiteten Handlungs- und Entwicklungskonzepte. Die Quartiersmanagementteams schreiben diese jährlich fort und stimmen sie mit der Bezirksverwaltung ab.

Hier können Sie den gesamten Programmleitfaden für das Programm „Soziale Stadt“ runterladen und lesen

Informationen zum Aktionsfonds, Projektfonds und Baufonds finden Sie unter "Projekte".

 

Netzwerkfonds (NF)

Gefördert werden Projekte mit mehrjähriger Laufzeit ab 50.000 Euro. Projekte aus dem Netzwerkfonds übertragen in Kooperation mit verschiedenen Partnern bewährte und strukturfördernde Maßnahmen aus den Quartiersmanagementgebieten auf eine quartiers- und bezirksübergreifende Ebene. Ziel ist eine nachhaltige Stabilisierung und Entwicklung der Aktionsräume  einschließlich der außerhalb dieser Räume liegenden Quartiersmanagementgebiete.

Die Bezirksförderstellen schlagen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt die gemeinsam entwickelten Projekte mit Prioritätensetzung vor. Bezirksübergreifende Projekte, sowie gemeinsame Projekte mit anderen Senatsverwaltungen, die auf gesamtstädtische Entwicklungen reagieren, können ebenfalls vorgeschlagen werden. Die Auswahl der Projekte erfolgt in einem transparenten Verfahren durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt.


Logos zum Download für die Projektarbeit

Entsprechend den Publizitätsvorschriften der Europäischen Union und des Programms Soziale Stadt müssen Träger von Projekten bei Ihrer Öffentlichkeitsarbeit folgende Logos benutzen:

  • EPS-Datei für den Druck von Plakaten und Flyern
  • JPG-Datei für kleine Ausdrucke /Präsentationen
  • PNG-Datei für das Internet

Bitte beachten Sie, dass für jede Bewilligung eine andere Logoleiste verwendet werden muss.

Verwendung der Logos, Quelle: Quartiersmanagement Berlin

Wenn Sie Projekte mit Unterstützung des Quartiersmanagements Moabit-Ost umsetzen, müssen Sie entsprechend den Vorgaben der Europäischen Union und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt  alle Publikationen und digitalen Veröffentlichungen mit dem Fördernachweis versehen werden.

Der Logo-Generator des Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hilft Ihnen bei der Erstellung der richtigen Logoleiste. 

 


Weiterführende Informationen

zu den Fördermitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“ finden Sie auf dem Dachportal des Quartiersmanagements Berlin sowie auf der Homepage des Programm-Dienstleisters (PDL).

Quelle: Quartiersmanagement Berlin, bearbeitet: QM-Team