Lecker war`s beim Pop up Suppenfest

Erstellt von Birgit Bogner und Melanie Stiewe von der Agentur SmArt GbR | Startseite rechte Spalte

Rezepte zum Nachkochen

Am 24.09. und 29.09.2020 hieß es zum ersten Mal „Suppenfestival meets Pop up Suppen Restaurants“. Alle Bewohner*innen und lokale Akteur*innen waren herzlich eingeladen, in herzlicher Atmosphäre gemeinsam Zeit zu verbringen, Einblicke in die kulinarische Vielfalt zu erlangen, die Heimatkulturen der Köchinnen und Köche kennenzulernen, zu plaudern und vor allem gemeinsam die eine oder andere Suppe zu genießen.

Suppen erfreuen sich nämlich überall auf der Welt großer Beliebtheit und gehören zu den ältesten und beliebtesten Gerichten. Wussten Sie übrigens, dass Deutschland ganz klar ein Suppenland ist? In Europa sind die Deutschen Spitzenreiter in der Vielfalt: Keine andere Küche – auch die französische nicht – kennt so viele unterschiedliche Suppen wie die deutsche. In Moabit konnte man sich einen kleinen Einblick auch über Suppen aus anderen Küchen verschaffen. So konnten die Besucher*innen des Suppenfests staunen, wie vielseitig neben deutschen Suppen auch Suppen u.a. aus Rumänien, Thailand oder der Türkei schmecken können.

Corona bedingt teilte sich in diesem Jahr das Suppenfestival in drei Pop up Suppen Restaurants auf. Hier konnte man sich an einen der kleinen Tische setzen oder die Suppen gegen eine kleine Spende mit nach Hause oder zur Arbeit nehmen. Von allen präsentierten Suppen wurden auch die Rezepte ausgelegt, die man sich mitnehmen konnte.

Trotz kurzer Vorbereitungszeit wurden durch die Agentur SmArt GbR gemeinsam mit tatkräftiger Unterstützung von Bewohner*innen, dem BIM, dem GSZM, der Berliner Wohnplattform und des QM Moabit-Ost drei Pop up Suppen Restaurants an unterschiedlichen Orten realisiert, welche begeistert von den Bewohner*innen und lokalen Akteur*innen des Kiezes angenommen wurden.

Ganz sicher war für jeden Geschmack etwas dabei und so waren die Pop up Suppen Restaurants ein Garant dafür, dass schmackhaftes Essen nicht nur Leib und Seele zusammenhält, sondern auch Menschen unterschiedlich kultureller Herkunft miteinander verbindet.

Birgit Bogner und Melanie Stiewe von der Agentur SmArt GbR möchten sich daher bei allen Kooperationspartnern und Gästen herzlich bedanken, die der Einladung zu den Pop up Suppen Restaurants gefolgt sind.

Das Suppenfest wurde im Rahmen des QM Projekt Aktiv im Kiez - Gemeinsames Organisieren von Festen über das Programm Sozialer Zusammenhalt gefördert.

Pop up Suppenfest im Hof der Wohnungslosenunterkunft, Foto: Birgit Bogner und Melanie Stiewe, Agentur SmArt GbR
Pop up Suppenfest im Hof der Wohnungslosenunterkunft, Foto: Birgit Bogner und Melanie Stiewe, Agentur SmArt GbR
Pop up Suppenfest im Hof der Wohnungslosenunterkunft, Foto: Birgit Bogner und Melanie Stiewe, Agentur SmArt GbR
Pop up Suppenfest im Hof der Wohnungslosenunterkunft, Foto: Birgit Bogner und Melanie Stiewe, Agentur SmArt GbR
Pop up Suppenfest am Brunnen in der Pritzwalker Straße Foto: Birgit Bogner und Melanie Stiewe, Agentur SmArt GbR
Pop up Suppenfest am Brunnen in der Pritzwalker Straße Foto: Birgit Bogner und Melanie Stiewe, Agentur SmArt GbR
Pop up Suppenfest am Brunnen in der Pritzwalker Straße Foto: Birgit Bogner und Melanie Stiewe, Agentur SmArt GbR
Pop up Suppenfest auf dem GSZM, Foto: Birgit Bogner und Melanie Stiewe, Agentur SmArt GbR
Pop up Suppenfest auf dem GSZM, Foto: Birgit Bogner und Melanie Stiewe, Agentur SmArt GbR
Pop up Suppenfest auf dem GSZM, Foto: Birgit Bogner und Melanie Stiewe, Agentur SmArt GbR