Angebote und Öffentlichkeitsarbeit zur Bekanntmachung der Nachbarschaftswerkstatt

-- Aktuelles aus dem Projekt --

Projekt: Angebote und Öffentlichkeitsarbeit zur Bekanntmachung der Nachbarschaftswerkstatt

Träger: 35services g.e.V..

Laufzeit des Projektes: 2016

Fördervolumen:  2199,72 EUR

Projektbeschreibung: Lötkurs für Kinder und einen Elternteil. In der Lernwerkstatt für Naturwissenschaft und Technik, die inzwischen Teil von 35Services geworden ist, sollen Kinder und Jugendliche hauptsächlich über die Beschäftigung mit Elektrotechnik und Elektronik mit Technik vertraut gemacht werden. Das geschieht in erster Linie zu Beginn hauptsächlich über  Experimentiersysteme. Dies vermittelt grundlegende Kenntnisse über die prinzipielle Funktionsweise elektronischer Geräte.  Nach der Fertigstellung der Baumaßnahme „Selbsthilfewerkstatt“ und Eröffnung im Mai 2016 gilt es nun den Ort zu bespielen, bekannter zu machen und nachhaltig zu stärken. Die Selbsthilfewerkstatt soll der Nachbarschaft als Begegnungs- und Kennenlernort sowie Ort gemeinsamer Aktivitäten langfristig zur Verfügung stehen. Insbesondere da es im QM Gebiet Moabit-Ost keinen Nachbarschaftstreff gibt, bietet die Selbsthilfewerkstatt eine Möglichkeit des Zusammenkommens und sich Kennenlernens und dient damit der Stärkung der Nachbarschaft.

 

Mit einem Lötkurs und der Holzwerkstatt soll ein erstes Angebot für Eltern und Kinder gemacht werden. Dieses Angebot soll unter anderem den eher schweren Zugang zu einer männlichen Zielgruppe ermöglichen. 

Informationen zum Träger: 35services ist ein gemeinnütziger Verein, welcher sich aus dem direkten Umfeld der Kulturfabrik Lehrter Straße 35 e.V. heraus entwickelt hat. Angefangen hat er als Hauswerkstatt für Reparaturarbeiten im und am Gebäude der Kulturfabrik, Kontakte mit der Nachbarschaft und kleine Hilfestellungen im handwerklichen Bereich ergaben sich, daraus wiederum Selbsthilfe-Angebote wie z.B. die Fahrradwerkstatt.

Kontakt: 

Verein 35services g.e.V.

Ansprechpartner: Sybille Casper, Bodo Walther, Christian Willmsen, Alexandra Diwischek

E-Mail: vorstand@35services.de


Aktuelles

Auch im Rahmen des Sammelfonds, wurden weihnachtliche Aktionen durchgeführt. Hier ist von einem Märchenstück für Jung und Alt, sowie einem Lötkurs und Basteln mit Holz  zu berichten.

Unsere beiden "Starter-Kurse"  Löten und vorweihnachtliches Basteln waren ein großer Erfolg, es hat uns selbst überrascht, wie gut sie angenommen und von den TeilnehmerInnen mit Leben gefüllt wurden. Der Bedarf ist also auf jeden Fall da.  Dank der Sammelfonds-Gelder waren wir ja auch materiell sehr gut bestückt und werden mit Hilfe des angeschafften Fundus diese Projekte bis ins nächste Jahr fortführen können.

Eltern waren vor Weihnachten dann doch nur teilweise zu bewegen ihre Kinder zu begleiten, dieses Loch haben dann einige große Geschwister gestopft :).

 

Zu diesen Aktionen gibt es einen Kommentar von Paul (Dozent):

Der erste Kurs war  "Grundlagen des Lötens":

Den Lötkurs sehe ich als vollen Erfolg an. Durch die Vorübungen konnten alle Kinder am Ende ihren voll funktionsfähigen und sauber verarbeiten "Pollino" als Erfolgserlebnis mit nach Hause nehmen. Kleine Anfangsfehler konnten schnell korrigiert werden. Ich hatte den Eindruck, dass alle mit Begeisterung dabei waren und stolz auf ihr Werk waren. Bodo hat einige Aufnahmen mit dem Fotohandy gemacht, weil ich meinen Fotoapparat vergessen hatte. Der Sicherheitsgedanke (z.B. Lötdampfabsaugung) wurde allgemein beachtet und als sinnvoll verinnerlicht. Alle Kinder wollen bei einem weiteren Workshop wieder dabei sein.

 

Der zweite Kurs "vorweihnachtliches Basteln mit Holz und anderen Materialien":

Hier waren wir als KursbetreuerInnen zu dritt. Es gab etliche Materialien zur Auswahl: Zweige, Zapfen, Hölzer, Farben, Äste, Weihnachtskugeln, Mini LED Lichterketten und diverses Handwerkzeug und unsere 3 Hobelbänke (von Atina übernommen) konnten wir auch gleich einweihen. Es kamen insgesamt 9 (!) Kinder zwischen 4 und 16 Jahren, 2 davon spontan vom Spielplatz herein geschneit und 3 Eltern. Zusammen haben wir eine ganze Reihe schöner Werkstücke fertig gestellt. Die Phantasie der Kinder war erstaunlich, wir hatten einige Vorschläge ausgedruckt aber sie wurden eher nicht genutzt oder sehr frei interpretiert. Am besten hat mir persönlich ein erschreckend originalgetreu adaptierter Panzer aus Holzklotzresten gefallen, der "Geschenke schießt", wie mir auf Nachfrage erklärt wurde :).

Ich hoffe, ihr habt beim Betrachten der Bilder genauso viel Spaß wie wir beim Anleiten :).

Texte und Fotos: 35 services